Im März 1950 wurde die Genossenschaft unter dem Namen "Neue Heimat" in Radolfzell am Bodensee gegründet. 86 Siedlungswillige aus 17 Gemeinden des Landkreises Konstanz, unter dem Initiator Franz Enz, hatten ein Ziel: für sich und andere Mitglieder Wohnungen zu bauen. 29 davon gründeten als Mitglieder die neue Genossenschaft.

 

1990 änderte die Genossenschaft durch den Wegfall des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes den Namen in Baugenossenschaft Familienheim Bodensee eG.

 

Sie war damit ein freies Wohnungsunternehmen. Folge davon war, dass die Geschäftsbereiche nun auch auf andere Felder ausgeweitet wurden die den gesamten Immobilienmarkt umfassten.

 

Alle Mitglieder der Genossenschaft profitieren nunmehr von einem Rund-um-Service für Immobilien, beim Hausbau, der Wohnungssuche, der Hausverwaltung, der Baubetreuung und im Bereich des gesamten Mietwohnungsspektrums.

 

Früher war es die akute Wohnungsnot, der mit energisch betriebenen Neubauprogrammen von günstigen Immobilien begegnet wurde. Ein Dach über dem Kopf, möglichst ein eigenes, war Wunsch und Ziel der vielen, neu eingetretenen Mitglieder.

 

Der Wandel der Zeit hat auch die Ansprüche an Häuser und Wohnungen beeinflusst. Kostengünstige Immobilien - als Eigentum oder zur Miete - stehen nach wie vor im Vordergrund. Die Wohnungssuche ist unverändert aktuell. Eine Mietwohnung, eine Eigentumswohnung, das gemietete Reihenhaus oder das eigene Einfamilienhaus - komfortabel und zeitgemäß soll es in jedem Fall sein. Was immer wichtiger wird ist dabei aber das Thema Energie: Wer heute baut oder mietet, achtet auf geringe Energiekosten.

 

In den letzten Jahren hat die Baugenossenschaft viel in Erhalt und Wohnwertverbesserung der eigenen Mietwohnungen und Häuser investiert und wird dies auch weiterhin tun.

 

Wachsende Bedeutung erreichen Dienstleistungen gegenüber Mitgliedern und Kaufinteressenten. Von der Finanzierungsberatung über die Vermittlung günstiger Konditionen, von der Baubetreuung bis zum Hausservice, z. B. Reinigung, Schneeräumen, Mülltrennung und Reparaturdienst.
Die Vermarktung von der Akquisition bis zur Objektübergabe ist heute erfolgsbestimmend.

 

Beste Kontakte zu Institutionen der Wohnungswirtschaft, zu städtischen und übergeordneten Behörden, zu Banken und Versicherungen bleiben Chefsache.

 

Am 17. Oktober 2000 beschlossen vier renommierte Wohnungsunternehmen aus der Region die Gründung einer Beteiligungsgesellschaft, die vorrangig Dienstleistungen im Immobiliensektor erbringen sollte. Daneben wurden und werden innovative Bauträgermaßnahmen umgesetzt.
Den Gesellschaftsvertrag für die BHS Städtebau Bodensee/Hegau GmbH unterzeichneten die WOBAK Städtische Wohnungsbaugesellschaft mbH in Konstanz, die Baugenossenschaft Familienheim Bodensee eG in Radolfzell, die BGO Baugenossenschaft Oberzellerhau eG in Singen, sowie der SBK Spar- und Bauverein in Konstanz.

 

Am 1. Januar 2001 fusionierte die Baugenossenschaft Familienheim Bodensee eG mit der Familienheim Bodensee-Linzgau eG. Dabei erhöhte sich die Zahl des eigenen Wohnungsbestandes um 260 auf damals 1216 Wohnungen, die Anzahl der Garagen wuchs um 122 auf 423 Stück.

 

Am 30. März 2006 bzw. am 18. Mai 2006 stimmten die gemeinnützige Baugenossenschaft Engen eG und die Baugenossenschaft Familienheim Bodensee eG dem Verschmelzungsvertrag zu. Der Wohnungsbestand erhöhte sich um weitere 122 Wohnungen.

Unsere Baugenossenschaft hat heute über 2.500 Mitglieder. Wir haben über 1.380 Wohn- und Gewerbeeinheiten im eigenen Bestand und betreuen annähernd 1.450 Wohnungen für fremde Wohnungseigentümer.

 

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich Tag für Tag mit hoher Fachkompetenz für unsere Mieter und Eigentümer im Sinne unserer Gründer.

 

Mein neues Zuhause
Ihre Baugenossenschaft Familienheim Bodensee eG

Unsere Anschrift:

Baugenossenschaft
Familienheim Bodensee

Neuer Wall 1
78315 Radolfzell

 

Tel 07732 9268-0
Fax 07732 9268-34
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anfahrtsbeschreibung